Springe zum Hauptinhalt der Seite

Fachportale

Genetisches Honigbienenmonitoring

Genetisches Honigbienenmonitoring

Die Erfassung der innerartlichen Vielfalt der Honigbienen in Deutschland ist Ende Oktober 2021 gestartet. Der Projektträger der BLE hat einen entsprechenden Untersuchungsauftrag an das Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e.V. vergeben.

Die Honigbiene ist wegen der Honigerzeugung ein sehr wichtiges landwirtschaftliches Nutztier. Doch sie ist als Bestäuberin auch von unschätzbarem Wert für die Ökosysteme. Deshalb ist es von hohem gesellschaftlichem Interesse, die genetische Vielfalt der heimischen Honigbienenpopulationen langfristig zu erhalten. Ein möglichst breiter Genpool der Honigbienen in Deutschland ist die Basis für Anpassungen an zukünftige Bedarfe, was in Zeiten des Klimawandels und der Varroamilbe eine besondere Dringlichkeit erhält.

Der Auftrag bildet die Grundlage für die Erhaltung der genetischen Vielfalt der heimischen Honigbienenpopulationen. Dafür soll die Diversität der Honigbienen fundiert erfasst, dokumentiert, analysiert und bewertet werden. Bestandteil der Ausschreibung ist auch die Untersuchung der Struktur der Bienenzüchtungsaktivitäten in Deutschland. Auf Grundlage der erhobenen Daten soll eine Gefährdungsbeurteilung der genetischen Ressourcen der Honigbienen in Deutschland vorgenommen werden und ein Konzept für ein zukünftiges Honigbienen-Monitoring erstellt werden.