Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Fachportale

Europäischen Kooperationsprogramms für pflanzengenetische Ressourcen

Wichtige Aktivitäten auf europäischer Ebene finden im Rahmen des Europäischen Kooperationsprogramms für pflanzengenetische Ressourcen (European Cooperative Programme for Plant Genetic Resources - ECPGR) statt. Das Programm beruht auf der Zusammenarbeit der meisten europäischen Staaten und hat zum Ziel, die langfristige Erhaltung und nachhaltige Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen in Europa zu sichern.

Weitere Ziele des ECPGR sind die Förderung der Zusammenarbeit auf allen Akteursebenen (öffentliche Einrichtungen, Erhaltungsinitiativen, Züchtungsunternehmen etc.) auch in Form gemeinsamer Projekte und Öffentlichkeitsarbeit. So stellt das ECPGR damit die zentrale europäische Plattform für die technische Zusammenarbeit innerhalb Europas und mit anderen Regionen bzw. regionalen und internationalen Initiativen oder Programmen dar.

Das Programm wurde bereits 1980 gegründet und wird durch die teilnehmenden Länder finanziert. Deutschland unterstützt das ECPGR nicht nur durch seine regelmäßigen jährlichen Beiträge, sondern auch durch zusätzliche Projektfinanzierungen. Die Aktivitäten werden hauptsächlich in 18 fruchtartspezifischen und 3 thematischen Arbeitsgruppen ausgeführt.

Eine wichtige Tätigkeit im Rahmen der ECPGR-Kooperation ist die Umsetzung und Weiterentwicklung des Europäischen Internet-Suchkatalogs zu pflanzengenetischen Ressourcen (European Search Catalogue - EURISCO). EURISCO liefert Informationen über Ex-situ-Genbanksammlungen in ganz Europa. Er umfasst derzeit Passportdaten von etwa 1,9 einer Million Muster pflanzlicher Vielfalt, die in ca. 400 europäischen Instituten in über 40 Ländern aufbewahrt werden. Die Daten des deutschen Nationalen Inventars PGRDEU werden mehrmals jährlich in EURISCO aktualisiert.

Eine weitere wichtige Aufgabe des ECPGR ist die Koordination von AEGIS (A European Genebank Integrated System), der ‚virtuellen‘ europäischen Genbank, die zum Ziel hat genetisch einzigartige (unique) und wichtige Akzessionen zu erhalten und Forschung und Züchtung zur Verfügung zu stellen. Diese Genbanksammlung wird aus europäischen Akzessionen zusammengestellt, die von den Assoziierten Mitgliedern des AEGIS-Systems im Auftrag der ECPGR-Mitgliedsstaaten erhalten werden. Europäische Akzessionen werden entsprechend den Technischen Standards erhalten, die auf der Ebene des ECPGR auf den Prinzipien des AEGIS-Qualitätssystems AQUAS vereinbart sind. Sie sind gegen Unterschrift unter ein Standard-Material-Transfer-Abkommen (SMTA) erhältlich.