Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Fachgremien

Arbeitskreis Kleintiere des Fachbeirates Tiergenetische Ressourcen

Innerhalb des Fachbeirates wurde 2010 der Arbeitskreis Geflügel als Untergremium gegründet. Dieser sollte sich mit den speziellen Belangen der Erhaltung der einheimischen Geflügelrassen befassen.

Der Arbeitskreis setzt sich aus Vertretern der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. (DGfZ), des Institutes für Nutztiergenetik des Friedrich-Loeffler-Institutes (ING-FLI), des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V. (BDRG), des Wissenschaftlichen Geflügelhofes in Rommerskirchen (WGH), des Institutes für Tierwissenschaften (ITW) der Universität Bonn, der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH), der Initiative zur Erhaltung alter Geflügelrassen e.V. (IEG) sowie des Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt (IBV) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zusammen.

2012 beschloss man, den Aufgabenbereich des Arbeitskreises um die Erhaltung der einheimischen Kaninchenrassen zu erweitern und diesen in „Arbeitskreis Kleintiere“ umzubenennen. Ein Vertreter des Zentralverbandes Deutscher Rassekaninchenzüchter e.V. (ZDRK) wurde als Mitglied in das Gremium berufen.