Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Internationales

Erhaltung als globale Aufgabe

Die Erhaltung und nachhaltige Nutzung von Agrobiodiversität ist eine globale Aufgabe. Deutschland ist wichtigen internationalen Abkommen beigetreten, die sich diesem Ziel widmen, und engagiert sich in europäischen Kooperationsprogrammen.

zum Artikel

Kommission für Genetische Ressourcen

Bei den Vereinten Nationen ist die Kommission für genetische Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft der FAO ein zentrales Koordinations- und Verhandlungsgremium für biologische Vielfalt für Ernährung und Landwirtschaft.

zum Artikel

Internationaler Saatgutvertrag

Der Internationale Saatgutvertrag hat zum Ziel, die genetische Vielfalt der Nutzpflanzen zu erhalten und nachhaltig zu nutzen. Der Zugang zu pflanzengenetischen Ressourcen soll erleichtert und die aus der Nutzung resultierenden Vorteile sollen ausgewogen und gerecht geteilt werden. 

zum Artikel

Übereinkommen Biologische Vielfalt

Die CBD ist ein internationales Umweltabkommen. Die übergeordneten Ziele der Konvention sind, die biologische Vielfalt der Erde zu erhalten, sie nachhaltig zu nutzen und die Vorteile, die durch die Nutzung der biologischen Vielfalt entstehen, fair und gerecht zu teilen.

zum Artikel

Europäische Kooperationsprogramme

Die Erhaltung und Nutzung genetischer Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft ist von internationaler Bedeutung, weil kein Staat von den in anderen Ländern vorhandenen genetischen Ressourcen unabhängig ist. 

zum Artikel

Weltbiodiversitätsrat

Der Weltbiodiversitätsrat IPBES ist ein globales zwischenstaatliches Gremium für wissenschaftliche Politikberatung  Er informiert politische Entscheidungsträger regelmäßig über den aktuellen Zustand und die Entwicklung von Biodiversität und Ökosystemleistungen.

zum Artikel

Kontakt

+49 (0)228 6845-3243

Dr. Stefan Schröder
Bundesanstalt für Landwirtschaft
und Ernährung
Referat 321
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

E-Mail