Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Service

30.04.2019Nachhaltig konsumieren – biologische Vielfalt erleben

Auftaktveranstaltung der BMEL-Leuchtturminitiative zum nachhaltigen Konsum für biologische Vielfalt am 21. Mai 2019 in Berlin. Jetzt noch anmelden.

verschiedenfarbiges Gemüse
Quelle: BLE/Blümlein

Im Namen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und des Kompetenzzentrums Nachhaltiger Konsum laden wir Sie herzlich ein zur

Auftaktveranstaltung der BMEL-Leuchtturminitiative:
Nachhaltiger Konsum für biologische Vielfalt in Landwirtschaft und Ernährung
Nachhaltig konsumieren – biologische Vielfalt erleben
am 21. Mai 2019 von 12:30 bis 16:30 Uhr
im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft,
Wilhelmstraße 54, 10117 Berlin


Was kann dazu beitragen, selten gewordene Nutzpflanzen wieder vermehrt anzubauen und gefährdete Nutztierrassen zu halten? Wie können Produkte dieser Pflanzen und Tiere stärker in den Fokus der Verbraucherinnen und Verbraucher gelangen, um die Nachfrage zu erhöhen? Welche Rolle spielt dabei der Handel? Welchen Beitrag können die  Erzeugerinnen und Erzeuger leisten? Und wo ist Zusammenarbeit dringend nötig?

Diese Fragen wollen wir am 21. Mai im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und diskutieren. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Lösungen entwickeln, wie wir die biologische Vielfalt von Nutzpflanzen und Nutztieren im Anbau, in der Vermarktung und mit dem Konsum fördern können. Dazu werden auch Akteure aus Wissenschaft, landwirtschaftlicher Praxis, Handel und Erhaltungsinitiativen von ihren Erfahrungen bei der Vermarktung dieser „Vielfaltsprodukte“ berichten.

Programm:
12:00: Registrierung, Begrüßungskaffee und Snacks
12:30: Einführung zur Leuchtturminitiative Nachhaltiger Konsum für biologische Vielfalt in Landwirtschaft und Ernährung, Dr. Eva Ursula Müller, Abteilungsleiterin Wald, Nachhaltigkeit und Nachwachsende Rohstoffe im BMEL

12:45: Wie können Vermarktung und Konsum dazu beitragen, den Anbau seltener Nutzpflanzen und gefährdete Rassen zu fördern? Erfahrungen und Lösungsansätze aus Landwirtschaft, Erhaltung, Handel und Wissenschaft.

Impulse und Diskussion
•    Prof. Dr. Ulrich Hamm, Universität Kassel, Agrar- und Lebensmittelmarketing.
•    Daniel Wehmeier, Bio-Hof Düna, Osterode/Harz, Preisträger des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau 2016.
•    Béla Bartha, Geschäftsführer von ProSpecieRara, gemeinnützige Gesellschaft für die kulturhistorische und genetische Vielfalt von Pflanzen und Tieren.
•    Ralf Engelhardt, Leiter des Qualitätsmanagements bei EDEKA Südwest Fleisch GmbH.

14:30 Kaffeepause

15:00: Diskussion in Arbeitsgruppen zur Ausrichtung der Leuchtturminitiative:
Welche Instrumente bringen den Anbau, die Vermarktung und den Konsum seltener Nutzpflanzen und gefährdeter Rassen voran?

16:00 Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick
16:30 Ende der Veranstaltung

Moderation: Dr. Frank Begemann, BLE

Die Leuchtturm-Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist ein Beitrag zur Umsetzung des „Nationalen Programmes für Nachhaltigen Konsum“ der Bundesregierung.
Unter www.bmel.de/auftaktveranstaltung-nachhaltiger-konsum-und-biologische-vielfalt finden Sie das Programm zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung.
Weitere Informationen zum „Nationalen Programm für nachhaltigen Konsum“ der Bundesregierung sowie zum Nationalen Netzwerk Nachhaltiger Konsum finden Sie unter www.k-n-k.de.
 
Zur Anmeldung