Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Fachportale

Deutsche Genbank Reben

Weinreben mit Etiketten der Deutschen Genbank Rebe
Rebsortiment
Quelle: Giesela Neuhaus - JKI
Logo der Deutschen Genebank Reben

Die Deutsche Genbank Reben (DGR) hat das Ziel, die Sortenvielfalt der Weinrebe in Deutschland in wissenschaftlicher und effizienter Art und Weise langfristig zu erhalten. Der Schwerpunkt der Erhaltung liegt bei deutschen Sorten und Sorten mit soziokulturellem, lokalem oder historischem Bezug zu Deutschland. Die Sammlung umfasst außerdem Wildreben.

Die Deutsche Genbank Reben ist ein Netzwerk mit sieben sammlungshaltenden Einrichtungen:

  • Julius Kühn-Institut - Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
  • Bundessortenamt
  • Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz
  • Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
  • Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg
  • Forschungsanstalt Geisenheim
  • Staatliches Weinbauinstitut Freiburg

Logo der Deutschen Genbank Reben

Über 5.000 Rebakzessionen werden erhalten. Das Genbanknetzwerk wird durch das Julius Kühn-Institut (JKI) – Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in Siebeldingen koordiniert. Das Institut dokumentiert die Genbankbestände der DGR. Darüberhinaus unterstützt es die nationale und internationale Dokumentation der rebengenetischen Ressourcen durch die Europäische Vitis-Datenbank und die internationale Rebendatenbank (Vitis International Variety Catalogue). Daten über die deutschen Rebenakzessionen stehen im Nationalen Inventar pflanzengenetischer Ressourcen in Deutschland (PGRDEU) zur Verfügung.

Die Abgabe von Pflanzgut erfolgt für die Zwecke der Züchtung, Forschung und Ausbildung über die standardisierte Materialübertragungsvereinbarung (SMTA) des Internationalen Saatgutvertrages.
Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung ist Partner der Deutschen Genbank Reben und für deren Einbindung in die nationale und internationale Zusammenarbeit zuständig.